Hauptinhalt

News

News | 30.11.2017 | 22:01

Companies for young people Welche Kompetenzen werden jungen Arbeitnehmern verlangt?

Mitte November fand an der Landesberufsschule „Chr. J. Tschuggmall“ für die Schüler der Fachschulen unter dem Motto „Companies for young people – Unternehmen für junge Leute“ eine Informationsveranstaltung statt: Betriebe des Eisacktales präsentierten sich, ihre Anforderungen an die jungen und zukünftigen Arbeitskräfte und stellen sich den Fragen der Schüler.

Companies for young peopleCompanies for young people

16 Betriebe aus dem Fachinformatik-, Holz- und Metallbereich des Eisacktales ermöglichten den Schülern in ihren Vorträgen einen Einblick in ihre Arbeitswelt zu bekommen. Hauptanliegen der Präsentationen war es, die Schüler bezüglich der geforderten Kompetenzen zu orientieren.

In diesem Zusammenhang zeigte sich, dass viele Betriebe neben der fachlichen Kompetenz großen Wert auf die sogenannten „soft skills“ legen. Es gilt auch, traditionelle Südtiroler Werte mit italienischer Kreativität zu verbinden, wie ein Geschäftsführer erklärte.

Da zahlreiche Unternehmen international tätig sind, werden deutsche, italienische und englische Sprachkenntnisse zunehmend vorausgesetzt. Wichtig für einige Firmen sind zudem auch die Flexibilität und Bereitschaft, Südtirol zu verlassen und Montage Arbeiten auch auswärts zu übernehmen..

Junge Arbeitnehmer, die sich selbst mit neuen Ideen in den Betrieb einbringen, Verantwortung übernehmen und aus Fehlern lernen, die Neugier für den Beruf, Sorgfalt und Präzision für die zu erledigenden Arbeiten, Teamfähigkeit und Pünktlichkeit mitbringen, sind in den Unternehmen gerne gesehen und auch umworben.

Die Schüler zeigten sich am Ende der Veranstaltung zufrieden, sie gewannen einen guten Überblick über die unterschiedlichen Anforderungen und Arbeitsumgebungen.

(WR)