Hauptinhalt

Staatliche Abschlussprüfung 2018/19 – (Matura)

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Abschlussprüfung zugelassen werden nur jene Schüler/-innen, die die folgenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

  • Anwesenheit von mindestens 75% der Unterrichtszeit
  • Mindestens Note 6 in allen Fächern (begründete Ausnahme bei einem negativen Fach möglich)

Prüfungskommission

Die Prüfungskommission setzt sich aus einem/-r Präsident/-in, sowie jeweils drei internen und drei externen Prüfer/-innen zusammen.

Termine

  1. schriftliche Prüfung: 19. Juni 2019 (Deutsch)
  2. schriftliche Prüfung: 20. Juni 2019 (schulspezifisches Fach)
  3. schriftliche Prüfung: 21. Juni 2019 (Italienisch)

Prüfungsgespräche: anschließend (können sich unter Umständen auch bis Mitte Juli hinziehen)

Punktezuweisungen

1. schriftliche Arbeit: 15 Punkte
2. schriftliche Arbeit: 15 Punkte
3. schriftliche Arbeit: 10 Punkte
Prüfungsgespräch: 20 Punkte
Schulguthaben: maximal 40 Punkte

Zusatzpunkte: max. 5 Punkte (bei mind. 30 Punkten Schulguthaben und mind. 50 Punkten aus der Prüfung)

Mit einer Gesamtpunktezahl von 60 Punkten gilt die Prüfung als bestanden.

Tabelle für die Zuweisung des Schulguthabens (gültig ab dem Schuljahr 2018/19):

Noten-
durchschnitt

Schulguthaben
3. Klasse

Schulguthaben
4. Klasse

Schulguthaben
5. Klasse

6

7-8

8-9

9-10

6< M ≤7

8-9

9-10

10-11

7< M ≤8

9-10

10-11

11-12

8< M ≤9

10-11

11-12

13-14

9< M ≤10

11-12

12-13

14-15

Umrechnungstabellen:

Schüler, welche die Abschlussprüfung im Schuljahr 2018/19 ablegen:

Summe Schulguthaben
3.+4. Klasse

Neues Schulguthaben
3.+4. Klasse (gesamt)

6

15

7

16

8

17

9

18

10

19

11

20

12

21

13

22

14

23

15

24

16

25