Hauptinhalt

Fachinformatik und Netzwerktechniker/-in

Die einjährige Spezialisierung im Bereich der Fachinformatik mit Schwerpunkt Netzwerktechnik setzt allgemeine computertechnische Kenntnisse voraus und baut auf diesen auf.Computernetzwerke

Voraussetzungen sind der erfolgreiche Abschluss der 3. Klasse der Berufsfachschule für Fachinformatik oder Elektrotechnik.

Zentrale Schwerpunkte der Ausbildung stellen die Entwicklung von Anwenderprogrammen mittels einer Programmiersprache sowie die Konfiguration von Server-Clientumgebungen und vernetzten PC-Systemen dar.

Die Schüler/-innen werden dazu befähigt, PC-Systeme zu installieren, zu konfigurieren und zu administrieren. Weiters unterstützen sie die Geschäftsleitung in den gängigsten EDV- und Telekommunikationsfragen, erhalten den reibungslosen Computerbetrieb aufrecht und unterstützen die EDV-Anwender/-innen des Betriebes.Workstation

Damit wichtige Schlüsselqualifikationen wie Selbstständigkeit, das Arbeiten im Team usw. ebenfalls geschult werden, wird verstärkt an praxisorientierten Aufgabenstellungen fächerübergreifend gearbeitet.

Dauer

1 Jahr

Abschluss

Berufsdiplom

Weiterführung der Ausbildung

Absolventen/-innen können den berufsbegleitenden Lehrgang für Systemadministratoren besuchen.
Talentierte und einsatzbereite Schüler/-innen bereiten sich auf die Aufnahme in die 5. Klasse vor, die zur staatlichen Abschlussprüfung (Matura) führt.

Stundentafel
Fächer Stunden
Steuerungstechnische Systeme 3
Stunden insgesamt 36
Religion 1
Deutsch 3
Italienisch 2
Englisch 2
Mathematik 3
Rechts- und Wirtschaftskunde 2
Geschichte und Gesellschaftslehre 2
Bewegung und Sport 1
Informations- und Kommunikationselektronik 4
Informationstechnische Sicherheitssysteme 2
Datenbanksysteme 2
Anwendungsentwicklung 4
Betriebssysteme und Netzwerktechnik 5

Wenn sich mehr Schüler melden als Plätze zur Verfügung stehen, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.