Hauptinhalt

Tischler/In

Das Lehrverhältnis dauert vier Jahre, in dieser Zeit besuchen die Lehrlinge einmal wöchentlich die Berufsschule.
Fachtheoretischer und - einmal im Monat - auch fachpraktischer Unterricht versuchen das Rüstzeug für den Beruf zu vermitteln.

Dauer

4 Jahre
4 Jahre Lehrzeit

Abschluss

Der Lehrling tritt nach Beendigung der Lehrzeit zur Gesellenprüfung (Lehrabschlussprüfung) an, diese beendet das Ausbildungsverhältnis mit dem Betrieb. In der Regel übernimmt der Betrieb den Gesellen in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Weiterführung der Ausbildung

Der berufsbegleitende Besuch des Meisterkurses bietet sich an und ist die traditionelle Aufstiegsqualifizierung.
Begabte Schüler haben auch die Möglichkeit in die Berufsfachschule für Holztechnik zu wechseln, um die Ausbildung auf technologisch höherem Niveau abzurunden.

Stundentafel
Fächer Stunden
(1. Klasse)
Stunden
(2. Klasse)
Stunden
(3.Klasse)
Stunden
(4.Klasse)*
        sowie zusätzlich
überbetriebliche
fachtheoretische
Blöcke
Religion (1-mal im Monat) 1 1 1 1
Deutsch 1 1 1 1
Italienisch 1 1 1 1
Gemeinschaftskunde 1 1 1 1
BWL - - - 2
Fachrechnen
Fachzeichnen
Arbeitskunde
Werkstoffkunde
6 6 6 4
Fachrechnen
Fachzeichnen
Arbeitskunde
Werkstoffkunde
(zusätzlich 1-mal im Monat)
2 2 2 2
Praxis Holz (1-mal im Monat) 6 6 6 6

* Die 4. Klasse wird im Schuljahr 2015/16 zum ersten Mal geführt.