Hauptinhalt

Erste “Italienisch-Olympiade” für die “Tschuggmall”

Zum ersten Mal hat die LBS „Tschuggmall“ an den „Olimpiadi di italiano“, Schülerwettbewerb für Italienisch als Zweitsprache, teilgenommen.
Während der großen Pause hat Direktor Martin Rederlechner die ersten Sieger der schulinternen Ausscheidungsrunde geehrt. Für die Unterstufe (1. und 2. Klassen) positionierten sich Elias Ciola, Yaneth Müller-Luz und Omar Fallaha jeweils auf den ersten, zweiten und dritten Platz, während es für die Oberstufe (3.-5. Klassen) Sebastian Mura (1. Platz), Markus Seppi (2. Platz) und Gabriel Vittur (3. Platz) auf das Podium geschafft haben.  Doch der Weg zum Sieg ist nicht einfach. Zuerst muss man sich einer klasseninternen Vorrunde unterziehen, bei der sich die zwei besten für den schulinternen Wettbewerb am 4. Februar qualifizieren. In diesem zweiten Durchlauf messen sich die Klassenbesten mit den Mitschülern derselben Altersstufe hinsichtlich ihrer Kenntnisse der Zweitsprache.
Die beiden Erstplatzierten Sebastian Mura und Elias Ciola werden am 5. März an der landesweiten Vorausscheidung teilnehmen, um einen Platz für den nationalen Contest in Florenz zu ergattern.
Die „Italienisch-Olympiade“ wurde heuer zum zweiten Mal organisiert und richtet sich an alle Ober- und Berufsschulen deutscher und ladinischer Sprache in Südtirol.

.

.

.